Google Voice Search Anfragen nehmen zu

21 Jul von Kundenrausch

Google Voice Search Anfragen nehmen zu

Umfragen zur Sprachsteuerung werden in diesem Jahr noch populärer und sind daher zwangsläufig ein wichtiges Thema in der SEO-Branche. Wer in Zukunft eine Spitzenposition im Google-Ranking erreichen oder seine bereits gute Position halten will, muss darauf vorbereitet sein. Wenn Ihre Website noch nicht für die Sprachsuche konfiguriert ist, müssen Sie diese ändern. Im Moment kann es noch erträglich sein, dass sie nicht in den Suchergebnissen des Eintrags erscheint. Aber innerhalb von höchstens einem Jahr wird Sie das wahrscheinlich eine Menge Kunden kosten.

W-Fragen für Google Voice Search und Co

Dank der präziseren Beratung, die in der langen Warteschlange formuliert wird, kann die künstliche Intelligenz der Sprachassistenten auch gezielt Fragen der Nutzer beantworten. Vorausgesetzt natürlich, dass sie die richtigen Inhalte finden. Wir wissen, dass die meisten Suchen in Form von W-Fragen durchgeführt werden. Dies sollten Sie bei der Optimierung Ihrer Inhalte für Fernabfragen berücksichtigen. Identifizieren Sie dann die richtigen W-Fragen, damit die Sprachassistenten Ihre Website finden können. Schreiben Sie diese Fragen in den Titel Ihrer Nachricht. Stellen Sie sicher, dass der folgende Inhalt die Frage am besten beantwortet. Nutzen Sie z.B. Ihre Serviceübersicht oder Ihren FAQ-Bereich, um möglichst viele Fragen aus der Ferne in Richtung einer SEO-Sprachsuche zu beantworten. Achten Sie auch hier auf regionale Links, um sich in den lokalen Suchergebnissen ganz oben zu platzieren. Bewahren Sie die Texte so auf, dass alle Sätze leicht zu lesen sind. Ein wenig Fachjargon und viele nützliche, leicht verständliche Informationen helfen Lesern und Sprachassistenten.

Was sind die technischen Voraussetzungen für die SEO-Sprachsuche?

Die Optimierung der Inhalte für die Google Sprachsuche ist der wichtigste Teil der SEO-Sprachsuche. Aber es gibt auch einige technische Faktoren zu berücksichtigen, um Ihr Ranking zu verbessern. Machen Sie lokale SEO und abonnieren Sie Google My Business und die Branchenportale. Optimieren Sie alle Ihre Inhalte für mobile Geräte. Sie sollten auch ein Auge auf Voicerobots und andere KIs im Content-Marketing werfen, die Sie selbst nutzen können, um ein großartiges Kundenerlebnis auf Ihrer Website zu gewährleisten.

Übrigens, ein kleiner Tipp

Laut Google wird heutzutage jede fünfte Suchanfrage per Voice Search gestellt. Das wird mit der Zeit auch immer mehr werden und spielt somit eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung. Denn das Suchverhalten und die Suchanfragen werden sich ändern und somit werden neue Keywordkombinationen erstehen.

Sprachrecherchen sind oft schnell und während wir etwas anderes tun, erledigt. Ob im Auto, beim Waschen oder auf dem Fließband – Multitasking ist der große Vorteil der Sprachsuche. Es bedeutet aber auch, dass der Nutzer präzise Antworten auf bestimmte Fragen wünscht. Deshalb müssen Sie Ihre Texte so präzise und prägnant wie möglich formulieren und einen Mehrwert bieten.